Beitragsseiten


SAMSTAG, 11. NOVEMBER
20:00 Uhr


W.G. Sebald
„Die Ausgewanderten“

Anstoß zum Überdenken der aktuellen Flüchtlingsdebatte.

Ein Abend mit Vadim Baev am Akkordeon, Klaus Großjohann am Beamer und Susi Kuhfuß am Buch

 

Was macht das mit einem Menschen, wenn er in seiner Heimat zum Hassobjekt wird ? Wenn man ihn erniedrigt, ihn daran hindert, seinen Beruf auszuüben, ihn aus der Welt, die er kennt und liebt, ausstößt? W.G. Sebald sucht in seinem Erzählband „Die Ausgewanderten“ Antworten auf diese Fragen. So behutsam wie unbeirrbar führt er uns ganz nah an einen der Ausgewanderten, seinen Lehrer Paul Bereyter, heran. Sein Text kann am heutigen Abend als Beitrag zum Gedenken an die Reichspogromnacht verstanden werden, ist aber gleichzeitig ein Anstoß zum Überdenken der aktuellen Flüchtlingsdebatte

Ort: Evangelische Bücherei, Kinkelstraße 2


 

   
© Oberkasseler Literaturherbst

Login Form