Beitragsseiten


SONNTAG, 18. NOVEMBER
17:00 Uhr

Wolfgang Müller von Königswinter –

Ein rheinischer Rebell?

Elmar Scheuren

 

Das Leben des 1815 in Königswinter geborenen Wilhelm Müller war geprägt von Wandlungen – angefangen bei seinem Namen, den der spätere Dichter änderte, um sich selbst als „Wolfgang Müller von Königswinter“ sogar scheinbar zu adeln. Politisches Engagement führte ihn bis in das Frankfurter Paulskirchen-Parlament des Jahres 1848 – aber diese Überzeugung hatte keinen Bestand. Mit seinen schriftstellerischen Neigungen fand er Zugang zur Düsseldorfer Künstlerszene. Heute ist der Dichter fast vergessen – wäre da nicht seine Büste, der die Straßenbahn-Haltestelle „Königswinter Denkmal“ ihren Namen verdankt.


Ort: Kulturzentrum Altes Rathaus, Königswinterer Straße 720


 

   
© Oberkasseler Literaturherbst

Login Form